Dauer: 3 Tage

Die Führungskraft als Coach

DruckversionDruckversion

Von Führungskräften wird zunehmend erwartet, dass sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Entwicklung gezielt begleiten und fördern. Wie aber können Vorgesetzte authentisch auftreten und gleichzeitig ein Gleichgewicht zwischen Förderung und Forderungen herstellen?

In diesem Training setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv mit den verschiedenen Anforderungen an ihre Person auseinander und erarbeiten, wie sie trotz vielfältiger konkurrierender Erwartungen souverän führen können. Sie erwerben psychologische Grundlagen, um verschiedene Persönlichkeitstypen besser erkennen und einschätzen zu können, um auf dieser Basis Entwicklungsgespräche zu führen, die der Individualität ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht werden.
 
Zielgruppe
Erfahrene Führungskräfte, die ihre Kompetenzen zur Personalentwicklung vertiefen wollen.
Voraussetzung: Grundlegende Kenntnisse der Gesprächsführung.
 
Themen
  • Rollenanforderungen an die Führungskraft und an den Coach.
  • Authentizität und Balance zwischen konkurrierenden Rollenerwartungen.
  • Persönlichkeitstypen – Stärken, Schwächen, Motivatoren.
  • Beziehungen und sinnerfüllte Tätigkeit - die Säulen von Glück und Zufriedenheit.
  • Aktivierende und blockierende Glaubenssätze.
  • Die Phasen des Coaching-Prozesses.
  • Rhetorische Coachingwerkzeuge.
  • Tabuthemen.
  • Strukturierte Beratung.
  • Zielvereinbarung und Controlling.